Gänseblümchen

Quelle: Wikipedia
Gänseblümchen – Bellis perennis
Korbblütler

Die ersten 3 Blüten im Jahr gegessen, halten das ganze Jahr gesund. Tee aus der Pflanze wirkt bei Erkrankungen der Atemwege, Arthritis, Rheuma,
Verstopfung, Leber, Nieren- und Blasenleiden.

Auch bei Husten Magenleiden und Gicht wirkt der Tee gut. Essenz der Pflanze wirken gut bei Verletzungen, Quetschungen und Hauterkrankungen.

Bei schlecht heilenden Wunden, Verstauchungen und Ekzemen hilft eine
Salbe. Ähnliche Wirkweise wie Arnika, daher auch Arnika des flachen Landes genannt.
Kulinarisch sind sie eine gute Ergänzung in Salaten und Frühlingssuppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.