Hopfen

Quelle: Markus Dürnberger

Hopfen (Humulus lupulus)
Hanfgewächse

Früchte: Sommer / Herbst

Der Hopfen (Früchte) wirkt als Tee genossen, beruhigend und schlaffördernd.
Er ist die ideale Entspannung.
Weiters hilft er bei Verdauungsschwäche, Leberleiden, Gelbsucht, Gallenleiden, Nierenleiden, Appetitlosigkeit, Wassersucht und vorzeitigem Altern.

Weiters wirkt er positiv bei Nervosität und depressiven Verstimmungen. Auch ein Hopfenkissen fördert den Schlaf.
Die jungen Sprossen eignen sich als Spargelersatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.