Erdrauch

Quelle: Markus Dürnberger

Erdrauch – Fumaria officinalis
Mohngewächs

Wächst vor allem auf Äckern, die an manchen Tagen so aussehen als würde Rauch von Ihnen aufsteigen, daher der Name.

Erdrauch reguliert den Gallefluss.

Überdies soll Erdrauch bei Schuppenflechte gute Dienste leisten.
Auch bei MS sagt man ihr eine positive Wirkung nach, ebenso bei Migräne, Depressionen und Stimmungsschwankungen.

Verwendbar als Tinktur oder Tee aus dem blühenden Kraut.

Mädchen die auf dem Feld arbeiteten und sich Erdrauch in die Schuhe oder in den Busen steckten, treffen beim heimgehen ihren zukünftigen Ehemann. 🙂
Dieser soll der erste Mann der ihnen begegnet sein oder er trägt oder er trägt den selben Vornamen, wie der erste Mann der ihnen über den Weg gelaufen ist.

Es ist ein altes Zauberkraut, mit denen man sich unsichtbar machen kann.
Mit einer Räucherung soll man in Kontakt mit verstorbenen treten können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.