Gemeine Esche

GEMEINE ESCHE Fraxinus excelsiorÖlbaumgewächse Aus Eschenzweigen wurden früher Pfeiferl hergestellt. Eschenrinde in Weißwein gekocht wirkt antidepressiv, hilft bei den ersten Anzeichen einer Erkältung und stärkt die Milz. Ein Tee aus den Blättern wirkt antirheumatisch, abführend und wassertreibend, die Rinde ergibt ein gutes fiebersenkendes bzw. schweißtreibendes Mittel. Eine Packung aus den…

Anzeigen

Schlehdorn

SCHLEHDORN (SCHWARZDORN)Prunus spinosa – Rosengewächse Blüte: im AprilFrüchte: Herbst Knospen sind schraubig, viele kleine Knospen. Die Früchte des Schlehdorns (auch Schwarzdorn oder Schlehe genannt) schmecken erst richtig gut nach dem ersten Frost, vorher sind sie eher herb. Sie lassen sich perfekt zu Marmelade, Chutney, Likör usw. verwenden. Der Schlehdorn gilt…

Anzeigen

Sauerampfer

Sauerampfer (Rumex acetosa) Knöterichgewächse Der frische Sauerampfer gehört zu den gesunden Speisen des Frühlings, den man als Salat oder Frischsaft oder Suppe zu sich nehmen sollte. Dies ist eine innere Reinigung für den Körper (kurmäßig 2 Wochen in Dosen bis zu 2 TL täglich). Früher war es selbstverständlich auf der…

Anzeigen

Sauerklee

Sauerklee – Oxalis acetosellaSauerkleegewächse Sauerklee, der überhaupt nicht mit den anderen Kleearten verwandt ist, enthält Oxalsäure und ist auch der Namensgeber für diese Säure (siehe lateinischer Name). Die Blätter schmecken säuerlich und dienen als Fleckenmittel. Die Pflanze braucht Schatten und klappt die Blätter bei Sonneneinstrahlung nach hinten um vor Verdunstung…

Anzeigen

Goldrute

Goldrute (Solidago sp.)Korbblütler Blütezeit: Sommer Die echte Goldrute ist die einheimische, die anderen beiden eingewanderten Arten (aus Nordamerika) – alle 3 Arten werden bei Nierenproblemen (Nierensteine, Blasensteine, Nieren- und Blasenentzündungen, Schmerzen beim Harnlassen) verwendet. Sie wirken sehr schonend. Goldrute kann immer dann verwendet werden, wenn im Körper Wasser angesammelt ist,…

Anzeigen

Luzerne

Luzerne (Medicago sativa)Schmetterlingsblütler Blütezeit: Sommer Schwach giftig! Als Auszug in einem Fußbad eignet sich Luzerne gut als Mittel gegen Fußpilz bzw. andere Hautpilze. Die Pflanze ist in der Volksmedizin ein Brech- bzw. Abführmittel.

Anzeigen

Wiesenbocksbart

Wiesenbocksbart (Tragopogon pratensis)Korbblütler Blütezeit: ab Mai bis Spätsommer Alle Teile der Pflanze sind essbar, am besten schmecken die Knospen der Pflanze. Eine Tinktur aus den Blüten und dem oberen Stängelabschnitt soll das Gedächtnis stärken. Sie enthalten Spuren von Gold. Dies durchblutet das Gehirn und ist somit bei beginnender Demenz einen…

Anzeigen

Witwenblume

Witwenblume – Knautia arvensisKardengewächse Blütezeit: Mai – Oktober Eine häufige Wiesenpflanze die unser Auge erfreut. Die Witwen haben früher diese Blume geschenkt bekommen um besser mit ihrer Trauer umgehen zu können. Eine andere Geschichte verrät, dass die Witwenblume nur 4 Blütenblätter hat, die Skabiose, eine Verwandte, jedoch 5. Der Witwe…

Anzeigen

Hagebutte

HAGEBUTTE – HECKENROSE – HUNDSROSE (HÄTSCHERL)Rosa Canina – Rosengewächse Die Hagenbutten, die man lange im Winter an den Sträuchern hängen sieht, sind die Nummer 1 unter unseren heimischen Wildfrüchten was den Vitamin C Gehalt betrifft. Ca. 500 mg pro 100 Gramm Frucht ! Damit hat sie 10 Mal mehr Vitamin…

Anzeigen

Käsepappel

Käsepappel (Wegmalve) Malva neglectaMalvengewächse Blütezeit: Sommer Altbekannter Magen- und Bronchitistee. Breiumschläge aus den Blättern sind bei Entzündungen angezeigt. Wurzel aber auch das ganze Kraut enthält Schleimstoffe die sich beruhigend auf die Bronchien und den Magen legen. Weiters hilft der Tee auch bei Krämpfen, Flechten, Augenleiden, Drüsenleiden, Durchfall, Gebärmutterleiden, Vergiftungen und…

Anzeigen

Brombeere

Brombeere (Rubus fructicosus)Rosengewächse Die Früchte der Brombeere liefern Provitamin A – ein Antioxidant, dass freie Radikale fängt und dadurch das Immunsystem stärkt. Am Abend gegessen wirkt sie beruhigend. Heilkräftig sind vor allem die Blätter, die (gemeinsam mit den Früchten verwendet) Verengungen der Blutgefässe vorbeugen. Sie stärken überdies Bindegewebe und helfen…

Anzeigen